Nieren- und Hochdruckzentren

Dialyse / Transplantationsnachsorge

Ernährungstipps

Individuelle Ernährungsberatung

Wir beraten unsere Patienten individuell, weil die Anforderungen an die Ernährung nicht für jeden Patienten gleich sind.

Sie sind abhängig von der Restfunktion der Nieren, Art der Nierenersatztherapie und begleitenden Erkrankungen

Ernährungskreis

Was soll auf den täglichen Speiseplan eines Dialysepatienten?

  1. Ein Milchprodukt
  2. Eine Portion Gemüse und Obst (handvoll)
  3. Eine Portion Fleich, Fisch oder Ei
  4. Eine Portion Nudeln oder Reis
  5. Hochwertige Fette

Worauf sollten Dialysepatienten achten?

  1. Flüssigkeitszufuhr
  2. Phosphathaltige Lebensmittel
  3. Kaliumhaltige Lebensmittel
  4. Salzzufuhr

Gegen den Durst

  • Weniger Salz und Zucker
  • Mund mit Wasser ausspülen
  • Kleine Eiswürfel oder saure Bonbons lutschen
  • Zitronenscheiben aussaugen
  • Lippen nicht trocken werden lassen („Labello“)
  • Für gute Luftfeuchte in den Räumen sorgen
  • Öfter ein Mundspray benutzen
  • Medikamente möglichst mit dem Essen einnehmen
  • Bewusst und genussvoll trinken
  • In kleinen Schlucken trinken
Geeignete Getränke
  • Mineralwasser (natrium-,calciumarm)
  • Tee, Früchtetee
  • Kaffee
  • verdünnte Fruchtsäfte
Nicht empfehlenswert
  • Obst- und Gemüsesäfte
  • Kakao
  • Cola
  • Wein, Bier
 

Hierauf sollten Sie achten:

Folgende Produkte enthalten sehr viel Flüssigkeit und zählen daher zur Trinkmenge.

  • Obst, Gemüse
  • Eis, Joghurt, Pudding
  • Suppen, Breie

Auch Kaffee und Tee werden zur Trinkmenge zugerechnet!

Kalium-haltige Lebensmittel

Geeignet:
  • Gurken
  • Grüne Bohnen
  • Chinakohl
  • Paprika
  • Zwiebeln
  • Möhren
  • Eisbergsalat
  • Spargel
  • Äpfel
  • Apfelsinen
  • Birnen
  • Konservenobst ohne Saft!
  • Reis, Nudeln
  • Semmelknödel
Ungeeignet:
  • Tomaten
  • Hülsenfrüchte
  • Brokkoli
  • Rosenkohl
  • Pellkartoffeln
  • Pommes frites
  • Kartoffelchips
  • Bananen
  • Aprikosen
  • Trockenobst
  • Obstsäfte
  • Nüsse, Mandeln
  • Müsli
  • Schokolade, Kakao
  • Diätsalz
 

Möglichkeiten, den Kaliumspiegel zu senken:

  • Säfte mit Wasser verdünnen
  • Früchtetees mit einem Spritzer Zitrone ein guter Durstlöscher
  • Vor dem Verzehr von Kompott oder Dosenobst stets das Wasser weggießen
  • Fleisch oder Gemüse in der doppelten Menge Wasser schmoren
  • Bei Würstchen aus der Dose frisches Wasser verwenden
  • Kartoffeln in Scheiben schneiden und mit der 8-10-fachen Wassermenge kochen
  • Sahne-Wassergemisch statt Milch für die Zubereitung von Pudding, Grießbrei oder Vanillesoße
  • Gemüse sehr klein schneiden und in viel Wasser kochen

Phosphathaltige Lebensmittel

Geeignet:
  • Fleisch
  • Eiklar
  • Quark
  • Fisch: Scholle Heil-, Steinbutt
  • Weichkäse
  • Frischkäse
  • Hüttenkäse
  • Cammembert 60 %
  • Limburger 40 %
  • Harzer
  • Bavaria blue
  • Schafskäse
  • Gorgonzola
  • Butterkäse
  • Esrom
  • Ziegenkäse
  • Wurst, Schinken
  • Bratenaufschnitt
  • Weinsteinpulver
  • Cola light
Ungeeignet:
  • Innereien
  • Eigelb
  • Milch, Joghurt
  • Kusten-, Schalenriere
  • Räucherfisch
  • Gesalzener Hering
  • Hartkäse
  • Schmelzkäse
  • Pökelfleisch
  • Backpulver (Bakin)
  • Schokolade, Kakaopulver
  • Cola
 

Möglichkeiten, den Phosphatspiegel zu senken:

  • Statt Milch ein Wasser-Sahne-Gemisch verwenden
    • 1/3 Sahne + 1/3 Wasser
  • Auf Schmelzkäse völlig verzichten
  • Zum Backen Weinsteinpulver verwenden
  • Zum Backen auf 1-2 Eigelbe verzichten
  • Weniger Käse, besser Wurst und Schinken
  • Salate besser mit Essig und Öl statt mit Majonnaise
  • Auf Phosphatzusätze in Nahrungsmitteln achten:
    • E 338 (Cola)
    • E 339 (Kondensmilch)
    • E 340 (Kaffeeweißer)

Gemeinschaftspraxis

Fachärzte für Innere Medizin - Nephrologie (Hypertensiologie DHL)

Dr. med. Kai Meßtorff
Dr. med. Alexander Born
Dr. med. Barbara Born
Dr. med. Svenja K. Bahte

 

Bremervörde

Gnarrenburger Straße 117

Tel.: 0 47 61 - 7 43 66

Fax: 0 47 61 - 7 43 67

 

Stade

Bremervörder Straße 132

Tel.: 0 41 41 - 78 97 00

Fax: 0 41 41 - 78 97 007

 

 

www.dialyse-stade.de

E-Mail: info@dialyse-stade.de

Stellenangebote